AG Zelltherapie – Herstellung von Herzgewebe

Mit modernen Verfahren ist es möglich, aus menschlichen Ausgangszellen durch Reprogrammierung iPSC (=induzierte pluripotente Stammzelle) Ausgangszellen zu generieren, aus welchen verschiedene Zelltypen kultiviert und differenziert werden können. Die Zentralabteilung Transfusionsmedizin arbeitet mit internen (Institut für Pharmakologie und Toxikologie u.a.) und externen Kooperationspartnern (Fa. Repairon) an der Entwicklung von funktionellem humanem Herzgewebe in Form eines GMP-kompatiblen ATMP (Advanced Therapy Medical Product)

In den GMP-kompatiblen Reinräumen der  Abteilung werden aus einer reprogrammierten hämatopoetischen Ursprungszelle in mehrwöchigen Kultivierungsverfahren Kardiomyozyten und Stromazellen hergestellt und diese dann zusammen in einer formgebenden weiteren Kultivierung zu Herzgewebe (EHM = Engineered Heart Muscle) entwickelt. Die fertigen Gewebe werden im Rahmen von klinischen Studien bei Patient*innen mit ausgeprägter Herzinsuffizienz operativ über die kardialen Defektareale aufgebracht werden, um die Weiterentwicklung der Insuffizienz zu unterbinden. Für die Anpassung dieser Herstellung auf Bedingungen, die eine Anwendung der fertigen Gewebe am Menschen erlauben, ist die Einbindung verschiedener Kernprozesse der Zentralabteilung Transfusionsmedizin notwendig (Arzneimittelherstellung, GMP-konforme Reinräume, Laboruntersuchung, Forschung)

Drittmittelförderungen der letzten Jahre

  • Umsetzung der EHM-Generierung in ein GMP-konformes Setting, Mittel im Kooperationsprojekt mit dem Institut für Pharmakologie und Toxikologie DZHK, Deutsches Zentrum für Herz- Kreislaufforschung e.V., Berlin
  • Umsetzung der EHM-Generierung in ein GMP-konformes Setting, Mittel im Kooperationsprojekt mit dem Institut für Pharmakologie und Toxikologie Firma Repairon, Göttingen

Wissenschaftliche Kooperationen

Institut für Pharmakologie und Toxikologie
Prof. Dr. H. Zimmermann
Dr. M. Tiburcy
Dr.  T. Meyer

Firmenkooperationen

Fa. Reparion, Göttingen
Dr. R. Knaus
Dr. C. Ullrich

Mitgliedschaften

Deutsches Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung e. V., Berlin

Mitarbeiter*innen

PD Dr. med. J. Riggert
apl Prof. Dr. T. Legler
S. Lührig, wiss Mitarbeiterin
Dr. U. Slanina, wiss Mitarbeiterin
A. Gröger, Bereichsleitung, MTLAr
D. Sachwitz, MTLA
D. Kiermasz, MTLA
J. Nowak, MTLA
J. Wochnik, BTA
H. Jahn, MTLA

Kontakt

Direktor der Abteilung Transfusionsmedizin

Priv. Doz. Dr. Joachim Riggert

Kontaktinformationen

Sekretariat

Ärztliche Laborleitung

Prof. Dr. Tobias Legler

Kontaktinformationen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Sandra Lührig

Kontaktinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns