Besuchsstopp an der UMG

Aktueller Hinweis

Zum Schutz unserer Patient*innen und Mitarbeiter*innen sind Besucher*innen und nicht notwendige Begleitpersonen an der UMG nicht mehr zugelassen. Ausnahmen gelten in den Kinderkliniken, in palliativmedizinischen Situationen, für die Geburtsbegleitung sowie auf den Intensivstationen und in den Psychiatrischen Kliniken, einschließlich der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Liebe Patient*innen,
liebe Spender*innen,
liebe Besucher*innen der Website,

wir freuen uns, Ihnen hier Einblicke in unsere Abteilung geben zu können. Diese zeichnet sich durch ein vielfältiges und spannendes Tätigkeitsspektrum aus.

Im Zentrum stehen bei uns nicht nur Patient*innen im Rahmen verschiedenster Therapieverfahren, wie beispielsweise der Zelltherapie. Ein wesentlicher Bestandteil unseres Wirkens sind auch unsere (potentiellen) Spender*innen, die sich für Ihre Mitmenschen einsetzen – sei es mittels einer Blutspende oder im Zuge einer Registrierung in der Knochenmark- und Stammzellspenderdatei Göttingen.

Die Zentralabteilung Transfusionsmedizin engagiert sich zudem für Forschungsfortschritte im Bereich der Zelltherapie. Hierbei steht die Optimierung von Zelltherapie-Verfahren im Mittelpunkt sowie die Herstellung einer Zellkultur, die es ermöglicht, Herzgewebe herzustellen.  

Bei all unseren Tätigkeiten handeln wir stets unter größter Verantwortung und höchstem Qualitätsanspruch. Das Qualitätsmanagementsystem der Abteilung wird regelmäßig von externer Seite geprüft.

Wir freuen uns, wenn Sie aktiv werden und uns unterstützen! Sollten Sie bereits Spender*in bei uns sein, möchten wir uns herzlichst für Ihr Engagement bedanken, Sie leisten einen großen Beitrag für die Menschen in Göttingen und der Region!

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Joachim Riggert und Team

Dr. Joachim Riggert

Zahlen und Fakten

7

alle 7 Sek. wird in DE eine Blutspende benötigt

30.000

Blutprodukte werden im Jahr in der UMG benötigt

1.035

Monatliche Spender*innen in der UMG

So können Sie helfen

Jedes Jahr erkranken allein in Deutschland etwa 11.000 Menschen an Blutkrankheiten, wie zum Beispiel Leukämie. Trotz neuer Therapieansätze kann vielen dieser Patient*innen nur eine Stammzellspende das Überleben ermöglichen. Dazu muss ein*e geeignete*r Spender*in mit übereinstimmenden Gewebemerkmalen gefunden werden. Die Mehrheit der Patient*innen ist dabei auf die Spende nicht verwandter Freiwilliger angewiesen.

Für 75% der Patient*innen kann mittlerweile innerhalb von 3 Monaten ein*e passende*r Spender*in gefunden werden. Für einige Patient*innen wird weltweit jedoch kein*e passende*r Spender*in gefunden. Darum suchen wir nach immer neuen potentiellen Lebensspender*innen, denn jede weitere Registrierung in einer Stammzellspenderdatei erhöht die Chance, den einen passenden „genetischen Zwilling“ zu finden. 

Auch Sie können helfen, indem Sie

  • sich als potenzielle Spenderin oder potenzieller Spender registrieren lassen,
  • andere Menschen motivieren, sich bei uns registrieren zu lassen,
  • eine Typisierungsaktion mit uns planen und organisieren,
  • die Finanzierung der Registrierung durch eine Geldspende unterstützen,
  • Benefizveranstaltungen zu Gunsten unserer Datei durchführen.

Darum sollten Sie Blut spenden

Seit einigen Jahren sinken die Blutspendezahlen in ganz Deutschland kontinuierlich – in den letzten Jahren drastisch. In den vergangenen drei Monaten hat sich dieser Trend mit den Entwicklungen um das Coronavirus noch weiter verstärkt.

Viele Patient*innen sind dringend auf Produkte aus Blutspenden angewiesen.

Benötigt werden:

  • die roten Blutzellen, die Erythrozyten, welche den Sauerstoff aus der Atemluft der Lunge in die Organe transportieren
  • die Gerinnungszellen (Thrombozyten)
  • die Gerinnungsfaktoren in der Blutflüssigkeit, dem Plasma, die zusammen mit den Thrombozyten für den Verschluss der Gefäße bei Verletzungen sorgen.

Die Bestandteile des menschlichen Blutes können bisher nicht künstlich hergestellt werden und es gibt auch keine adäquaten anderen Ersatzstoffe für ihre Funktionen.
Menschen können einen wichtigen Beitrag für ihre kranken Mitmenschen leisten, indem sie Blut spenden – nicht nur, aber gerade jetzt.

Patient der Blutentnahme trägt Mundschutz der Blutspende und hält die Daumen hoch.

Wichtigste Kontakte auf einen Blick

Sekretariat
0551 399615 oder 0551 3922750

Blutspende
0551 3964444

Knochenmark und Stammzellenspenderdatei (KMSG)
0551 3964448

Labor
0551 3966895

Blutdepot
0551 3966895 und 3966897,
24 Stunden an 7 Tagen pro Woche
tfm(at)med.uni-goettingen.de

Folgen Sie uns auch in den sozialen Medien

Folgen Sie uns